Erklärung von Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Wetzlar zum Terroranschlag in Hanau am 19.02.2020

Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Wetzlar erklären sich solidarisch mit den Menschen in der Stadt Hanau, die am 19. Februar 2020 von einer entsetzlichen rassistisch motivierten Gewalttat heimgesucht wurde.

Den Opfern, den Angehörigen und Freunden gelten die tiefe Trauer und die aufrichtige Anteilnahme des Stadtbandes. Wir wünschen den Verletzten baldige Genesung und den Hinterbliebenen Trost in diesen düsteren Stunden.

Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Wetzlar verurteilen jegliche Art von Rassismus und Ausgrenzung. Hass und Gewalt sind in unserer offenen, toleranten und vielfältigen Region nicht hinnehmbar. Wir stellen uns unmissverständlich an die Seite all derer, die auf Grund ihrer Herkunft, ihres Glaubens oder ihrer Lebensweise bedroht werden.

Wir werden auch weiterhin nicht nachlassen, eine Grundhaltung der Offenheit, Toleranz und Akzeptanz zu leben und damit eine positive Einstellung von Politik, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Vereinen und anderen Institutionen gegenüber allen Mitgliedern unserer Gesellschaft zu fördern.

Bündnis 90/Die Grünen Stadtverband Wetzlar

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.