Herr Irmer darf zu Rechtsextremismus nicht schweigen!

Im aufziehenden Bundestagswahlkampf hat Hans-Jürgen Irmer (CDU) den Kampf gegen alle Formen des Extremismus gefordert. An sich ein unterstützenswertes Anliegen, doch in seinem Videostatement spricht er hauptsächlich über Linksextremismus und die Ereignisse von Hamburg. Dass wir hier vor Ort eine aktive rechte Szene haben, verschweigt er, genauso wie er sich vor Ort noch bei keiner Demonstration gegen Rechts hat blicken lassen. Dazu unsere Antwort unseres Bundestagskandidaten:

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.