Erster Schutzstreifen für Radfahrer angebracht

 

In der Volpertshäuser Straße wurde der erste Schutzstreifen für Radfahrer angebracht. Dieser Streifen ermöglicht den bergauffahrenden Radfahren eine sicherere Fahrt und ist auch erste Gewöhnung für Autofahrer in der Stadt gedacht, denn bisher wurde in Wetzlar noch kein Schutzstreifen eingerichtet.

Der Schutzstreifen unterscheidet sich von einem Radstreifen durch seine gestrichelte Linie. Das heißt, er darf von Kraftfahrzeugen befahren werden, wenn kein Radfahrer ihn gerade nutzt. Er sorgt somit für ein besseres Miteinander im Straßenverkehr. Die Kosten für einen solchen Streifen sind gering,  die Verkehrssicherheit steigt deutlich.

„Mit solchen und weiteren Maßnahmen werden wir GRÜNE Wetzlar weiter fahrradfreundlich machen. Schutzstreifen werden im künftigen Radverkehrskonzept der Stadt dabei eine wichtige Rolle spielen,“ so der Grüne Dezernent Kortlüke.

 

 

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.