Windpark in Blasbach darf gebaut werden!

Heute ist eine wichtige Entscheidung gefallen. Der hessische Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Kassel hat die Klage eines Umweltverbandes abgelehnt. Der Beschluss ist auch nicht mehr anfechtbar.

 

Wieso ist das eine gute Sache? Der Windpark in Blasbach darf endlich gebaut werden! Bald kommt grüner Strom aus unserer Region. Damit ist ein weiterer Schritt hin zur regionalen Energiewende und zu mehr Klimaschutz gemacht.

Und das Beste: Von den Windrädern geht keine Gefahr aus. Weder der Wespen- noch der Mäusebussard werden von den Windanlagen bei der Nahrungssuche beeinträchtigt.

 

 

Norbert Kortlüke (Umweltdezernent in Wetzlar) ist zufrieden über den Beschluss: „Wir begrüßen es, dass wir nun Klarheit über die Rechtmäßigkeit des Windkraft-Ausbaus in Wetzlar-Blasbach haben und sehen dem baldigen Baubeginn der Windräder entgegen.“

 

Hintergrund
  • 2020 war der Bau des Windparks vom Regierungspräsidium Gießen genehmigt worden.
  • Daraufhin hatte ein Umweltverband („Windkraft mit Vernunft“) gegen die Genehmigung vor dem Verwaltungsgericht Gießen geklagt und Erfolg gehabt.
  • Der Windparkbetreiber und das Regierungspräsidium Gießen haben das Urteil beim VGH in Kassel angefochten und am 31.01.2022 Recht bekommen.
  • Der Windpark darf gebaut werden. Es gibt keine Gefährdung für Natur- oder Artenschutz.

 

Mehr Informationen

Grüner Strom aus Wetzlar – Windpark Blasbach

 

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

Verwandte Artikel